Der Verein Linuxola wurde am 2. Dezember 2005 von 8 Leuten aus verschiedenen Regionen der Schweiz gegründet.
Ziel des Vereins ist es,
für PartnerInnen in Afrika mit Hilfe von Linux und Open Source Software den Zugang zur
Informations-Technologie und somit den Anschluss an die globale digitale Allmende ermöglichen!

revamp-it stellt im Auftrag von Linuxola Netzwerke mit wiederverwerteter Computer-Hardware aus der Schweiz mit Hilfe des Linux Terminal Server Projekts (LTSP) zusammen, die anschliessend an soziale und pädagogische Projekte in verschiedene afrikanische Länder versandt werden.
Gleichzeitig betreut revamp-it im Auftrag von Linuxola die Entgegennahme, Lagerung und den Verkauf von gespendeter Hardware.
Der Verkauf eines Teils der gespendeten Hardware ermöglicht es Linuxola, die hohen Transportkosten nach Afrika zu bezahlen und gezielt Projekte zu unterstützen, die um
finanzielle Unterstützung anfragen, z.B. für Weiterbildungsaufgaben.

Hardware im Webshop von revamp-it, die für Linuxola gespendet wurde, ist dort speziell gekennzeichnet. Mit dem Kauf solcher Geräte unterstützen Sie direkt ein von Linuxola betreutes Projekt in Afrika!

Neben revamp-it sind aktuell folgende Organisationen am Projekt beteiligt:

Fonds für Entwicklung und Partnerschaft in Afrika (FEPA)
Der FEPA wurde 1963 gegründet und ist ein politisch und konfessionell unabhängiges Hilfswerk, das sich als aktiver Teil der Solidaritätsbewegung versteht und sich in entwicklungspolitischen Fragen engagiert. FEPA ist ZEWO-zertifiziert und engagiert sich bisher in Südafrika, Tansania und Zimbabwe.

ESM Development
ESM Development fördert die Gründung von Kleinbetrieben und damit das Entstehen neuer Arbeitsplätze in Südafrika durch Beratung, Trainings und Kreditververgabe.

Wilhelm Tux
Wilhelm Tux ist eine überregionale Interessengruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Einsatz von Freier Software in der Schweiz zu fördern.

Kontaktstelle für Arbeitslose, Basel
Verschiedene Erwerbsloseninitiativen vernetzen sich seit 1997 im Dreiland (Nordwestschweiz, Elsass, Südbaden). Daraus entstanden zahlreiche Projekte. Ein Projekt ist die Zusammenarbeit mit Zagora (Marokko). Im Januar 2010 wurden in 5 marokkanischen Schulen 45 Arbeitsplätze mit Computern, Druckern und Scannern aus der Schweiz eingerichtet, die vorher im Rahmen der Kontaktstelle repariert und mit Linux als Betriebssystem konfiguriert worden waren. Weitere Schulen werden folgen.

Detaillierte Infos zur Arbeit von Linuxola finden Sie auf der Linuxola Homepage und im Linuxola-Forum.


While i attack 50 years old My partner and i noticed that this room operation has been getting less well off. When i proceeded to go for your check up in the doctors together Order Cialis Generic numerous blood checks although most go back excellent. Your physician decided to fit me in viagra but I explained My partner and i preferred Cialis. The surgeon repudiated about cost reasons I obtained a a few four week period method of getting Cialis on the web have sovaldi hep c right now also been consuming the item for 7 days. From a lot of analysis I moving on an everyday serving connected with 5mg and will also be lessening that to 2.5gm by Generic Cialis next week cialis online i feel should be ideal for me personally All I can definitely point out is actually Cialis Professional Amaze!! Virtually no negative effects in any respect. Erections will be solid as well as simple to achieve. In a soft state point out is really a lot larger sized plus my own self-confidence includes rocketed. Lord sanctify the actual people.